1. Anrede
      Bitte geben Sie Ihre Anrede an!
    2. Vorname
      Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
    3. Nachname
      Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an!
    4. E-Mail(*)
      Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
    5. Nachricht(*)
      Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    6. Captcha(*)
      Captcha
      Ungültige Eingabe
    7. Ungültige Eingabe
    8. Datenschutz
      Ungültige Eingabe

KONTAKT

 

Die Radius-Pultrusion ermöglicht die Herstellung von beliebig gekrümmten Profilen im wirtschaftlichen Pultrusionsverfahren. Mit der Erfindung der Radius-Pultrusion ist die Beschränkung der Pultrusion auf gerade Profile entfallen.
Der Radius-Pultrusions-Prozess gleicht dabei sehr stark der linearen Pultrusion: Mit Harz getränkten Fasern härten in einem beheizten Werkzeug zu einem Profil aus. Nach dem Austritt aus dem Werkzeug kann das Profil durch die Abzugseinheit geklemmt werden. Während bei der linearen Pultrusion das Werkzeug unbeweglich und die Abzugseinheit beweglich ist, basiert die Radius-Pultrusion auf der Umkehr des Verfahrens: Das Werkzeug bewegt sich auf einer Kreisbahn über die getränkten Fasern und die Abzugseinheit ist unbeweglich.
Vorteile der Radius-Pultrusion

  • geringer Ausschuss
  • hohe Faservolumengehalte
  • Auf die Anforderung angepasstes Harz: Polyesterharz, Vinylesterharz, Epoxydharz, Polyurethan
  • leichte Hohlprofile herstellbar
  • 2D und 3D Krümmung möglich
  • Neben 0° auch andere Faserorientierungen verzugsarm möglich
  • Profile mit geringen Toleranzen, da die komplette Aushärtung im Werkzeug stattfindet und somit Eigenspannungen minimiert werden
  • gleiche Geschwindigkeiten wie in der geraden Pultrusion erreichbar

Profitieren auch Sie von diesem hoch-wirtschaftlichen Verfahren zur Realisierung Ihrer Faserverbundbauteile!

 
Die vier Prozessschritte der Radius-Pultrusion finden Sie in diesem Video: